Sonntag, 27. April 2014

Banda & Bärchen


Die Evolution des Bändabärchens fand in verschiedenen Stufen statt. Sehr klein und filigran kam Nummer 1 hervor, gut angefüttert zeigen Nr. 2 und 3 bereits etwas mehr Grösse und Gewicht. Erst bei Nr. 4 hat sich das typische schwarze Band um den Nacken des Bandabären entwickelt. Da die Bandas leichte "Gfröhrli" sind, haben sie um eine Halstuch angefragt, das aber leider erst in dunkelrot zur Verfügung stand. Da das Nichtauffallen des dunkelroten Halstuches auf dem schwarzen Nacken von den Bärchen beanstandet wurde (Nr. 5), wurde auf ein leuchtenderes Rot gewechselt (Nr. 6 und 7). Interessanterweise hat Nr. 7 keine blauen Augen mehr, was ihm aber sehr gut zu Gesicht steht.

... irgendwie scheint Halstuchtragen zu einer Nackenfehlhaltung zu führen, so dass Nr. 5-7 alle nach links oben schielen... oder stand dort ein Bambusbusch?

PS. ...nö, das Bandabärchen ist kein Schreibfehler... das sind einfach Pandas im Bea-Style :-)

PS 2: Nr. 3 hat leider das Abtrocknen nach dem Bad nicht vertragen, ist über die Klippe ge- und in mehrere Teile zersprungen ... sniff.

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Seite habt Ihr hier aufgebaut. Alle Informationen die man braucht ...

    Vielleicht schaut ihr auch mal bei mir vorbei

    Kopfkissen vergleichen & kaufen

    AntwortenLöschen